Costa Rica – Erstes Mal Mittelamerika

Costa Rica Titel

Wir zählen schon fast die Minuten bis zur Ankunft. Unser Bus rappelt die holprigen Strassen durch den Urwald. Das Ziel ist der Ort Puerto Viejo an der Karibikküste Costa Ricas und wir können den sehnlichen Wunsch nach weissem Sandstrand und azurblauen Meer kaum noch unterdrücken. Doch als die Dame vor uns den Sitz noch eine Stufe weiter nach hinten klappen lässt und somit Kniescheiben und Gelenke nochmals weiter schmerzhaft zusammengepresst werden, wird uns klar wir lange wir eigentlich schon unterwegs sind.

Von Zürich sind wir -glücklicherweise mit Swiss und nicht mit einer amerikanischen Airline – 9 Stunden nach New York geflogen, genauer gesagt nach Newark. Dort mussten wir wegen fehlenden Verbindungen über Nacht bleiben, um circa 24 Stunden später den 4,5 ständigen Flug nach Costa Rica boarden zu können. Nun hat es uns aber die Karibikküste angetan, weshalb wir uns nun – wiederum einen Tag später – diese 5 stündlige Busfahrt antun. Wir hoffen, unsere Erwartungen werden nicht enttäuscht und unsere lange Reise wird belohnt…


Puerto Viejo entpuppt sich als ein etwas verschlafenes kleines karibisches Dorf. Jeder kennt hier jeden und jeder findet oder hat seinen Platz: vom Rasta-Man, über den ewigen Aussteiger bis hin zum coolen Surfersunnyboy. Alle haben sich lieb. Fortbewegungsmittel sind hauptsächlich Fahrräder, aber auch Autos… Falls man diese gerade noch anspringenden rostigen Gerätschaften noch als solche bezeichnen kann.

Also lassen wir uns einfach fallen und vom Rhythmus und Charme einfangen… Genau wie alle anderen sind wir mit zwei rostigen, quietschenden Fahrrädern unterwegs, fahren verschiedene Strände ab, nehmen Surfstunden, nutzen das grosse Sportangebot und stretchen unsere Muskeln jeden Tag mindestens eine Stunde mit Blick auf den Ozean und wundern uns irgendwie über das reiche kulinarische Angebot. Zwei Wochen hier und man hat quasi ungewollt einen Jahresbedarf an Obst und Gemüse zu sich genommen! Selbst im hinterletzten Winkel gibt es BiFirst Surf Lesson Puerto Viejoo-Restaurants und alles ist knack-frisch und fein! Um ein Gegengewicht zum ganzen Sportund Gesund zu behalten, trinken wir ab und zu mal einen Cocktail… Was man sich hier in der Karibik auch sicher nicht entgehen lassen sollte!

Obwohl es viele Spezialitätenrestaurants hat (wie zum Beispiel Thai-, chinesische- oder italienische Restaurants), gefällt uns die einheimische Küche sehr gut. Zwar wird ein bisschen von den Mexikanern oder allgemein von der südamerikanischen Küche geklaut und viel Guacamole, Tacos oder Ceviche (roher Fischsalat), aber auch die gewöhnliche Hausmannskost, „Reis und Bohnen“, werden liebevoll mit Kokosmilch verfeinert und sind so ein Genuss. Weitere typische Gerichte sind: Rondon (Fischsuppe), die „Salsa de Caribe“ (Sauce aus Kokosmilch, meist zu Fisch), „Pinto Gallo“ (ebenfalls eine Sauce, bestehend aus Tomaten und anderem Gemüse… Scharf!) und die frischen Fruchtsäfte oder -Batidas, die on the Spot zubereitet werden, sind immer ein Highlight! Ganz zu schweigen vom Nationalgetränk, dem Kaffee natürlich!

Ja so sind unsere Tage hier… We eat a little, swim a little, surf a little, enjoy a little… Ein Tag im Paradies geht zu Ende….

Share this:

Schreibe einen Kommentar